Die Bodenplatte Teil 1

Langsam geht es so richtig los. Es ist so ein schönes Gefühl, wenn wir aufs Grundstück fahren und sehen, dass endlich etwas passiert.
Die letzten Tage haben die Tiefbauer damit verbracht, den Boden für die Bodenplatte zu verdichten. Das ist notwendig, um schlechte Bodenverhältnisse auszugleichen und der Bodenplatte bzw auch dem Haus die Stabilität zu gewährleisten, die es benötigt.
Am Ende sieht es für mich erstmal nur aus, wie ein plattgefahrener Sandberg :-).


Wir haben auch mit Erschrecken festgestellt, dass wir ein Gefälle von ca. einem Meter haben, wenn wir später aus der Terrassentür herauskommen. Das liegt zum einen dadran, dass unser Haus ein klein wenig über dem tatsächlichen Oberflächennivieau gebaut wird und zum anderen an dem Meter Gefälle die wir auf ca. 40 Meter Länge verteilt über das Grundstück vorfinden. Aber ein bisschen Gefälle ist normal.