Schlagwort-Archive: Leerrohre

Der Innenausbau: Abdichtung Leerrohre und Warmwasserisolierung – Teil2

Gestern war mein Engel wieder auf der Baustelle, um sich mit dem Baubegleiter zu treffen. Es sollte der Stand der offenen Mängel festgehalten werden.

img_2589
img_2668
img_2685_18-09

Beginnend im Gästebad wurde festgestellt, dass das letzte zu prüfende Leerrohr schon so umbaut wurde, dass es gar nicht mehr geprüft werden kann. Gerade die notwendige Abnahme wurde gefühlt 1000mal mit unserer Bauleiterin durchgesprochen und auch ihrerseits bestätigt … 🙁 Besonders da dieser Mangel schon länger offen ist und wir zur Nachbesserung aufgefordert haben. Sie wollte eigentlich sogar einen Termin zur Abnahme vereinbaren. Alles ein wenig ärgerlich. Manchmal denkt man, man ist im falschen Film. (Im Nachgang informierte uns unsere Bauleiterin, dass sie das ausführende Gewerk vor der Schließung der Vorwand zur ordnungsgemäßen Durchführung „befragt“ hatte … Hmmmm … Den Puls meiner Frau könnt Ihr Euch vorstellen 😉 )

img_2407

Sich ärgern hilft ja alles nichts … Das Öffnen der Vorwand hätten wir leider nicht mehr mit unserem Akku-Schrauber machen können, da alles schon verputzt wurde. Kurzer Hand war aber unser Baubegleiter flexibel … Er schaut es sich beim nächsten Mal zur Estrichtrocknungsphase an. Er wird dann ein kleines Loch in die Vorwand bohren und mit einer Kamera reinschauen … Wir sind gespannt und werden berichten.

Zusätzlich zu den Leerrohren wurde die Isolierung der Warmwasserleitungen bemängelt. Wie schon früher geschildert könnte es hier zu einer Kältebrücke kommen. Daher sollte eine entsprechende Dämmung der Rohre durchgeführt werden. Unser Sanitärmonteur sah dies ein wenig anders. Es fanden entsprechende Fachgespräche zwischen dem Monteur und unserem Baubegleiter statt. Dies wurde mit den entsprechenden Normen begründet.

img_2589

Letztendlich wurde die Isolierung umfangreicher durchgeführt …

img_2702
img_2706

Wenn wir schon bei kleineren Mängeln sind … Die Dachdecker hatten ein / zwei Latten, die die Ziegel „tragen“, leider nicht so super fachgerecht angebracht. Hier waren ein paar Enden zersplißen. Dies hätte die Ziegel in ungünstigen Fällen nicht richtig getragen. Nach einer Beanstandung wurde dies aber nun korrigiert.

Der Innenausbau: Abdichtung Leerrohre und Warmwasserisolierung – Teil1

Wir glauben,  dass wenige Häuser ohne jegliche Probleme gebaut werden. So haben auch wir ein paar Beanstandungen, die seitens unserer Baufirma behoben werden müssen.

Ein aktuelles Thema sind die Abdichtungen der Leerrohre, die durch die Bodenplatte kommen. Erst wurden die Rohre gar nicht abgedichtet. Auf der Bodenplatte ist eine „Dachpappen“-Abdichtung verlegt worden, so dass aus dem Boden aufsteigende Feuchtigkeit nicht höher steigen könnte. Jedoch ist dies an den Leerrohren (zur Durchführung) ausgespart worden. Dies muss nun nachträglich abgedichtet werden.
Nach mehrmaligem Auffordern die Rohre vernünftig abzudichten, wurden die Rohre zumindest in Teilen mittlerweile abgedichtet. Wir sind gespannt, wann der Rest dann erfolgt.

img_2586
img_2590
img_2587

Im oberen Bild ist nun auch der Gasanschluss im HAR zu sehen.

Ein weiteres Problem könnte eine falsche Isolierung der Warmwasserleitungen an Kreuzungspunkten sein. Das hätte zur Folge, dass beim Nichtbeheben eine Kältebrücke entsteht. Heißt … warm trifft auf kalt. Dadurch könnte Feuchtigkeit entstehen und im schlimmsten Fall irgendwann Schimmel. Unser Baubegleiter bemängelte auch diesen Punkt und bat zur Nachbesserung.

Der Mediengraben Teil2: Leerrohre, Sperrbänder und Verschließen

Nachdem nun Wasser, Abwasser und der Gasanschluss hergestellt worden sind, mussten wir den Mediengraben zum Teil für den Gerüstaufbau wieder verschließen.
Dabei ist uns aufgefallen, dass für Wasser keine Sperrbänder wie bei der Gasleitung verlegt wurden.  Daher orderten wir vor ein paar Tagen noch die bezahlten Sperrbänder (auf der Rechnung standen sie ja 😉 … ) nach.

IMG_2496
IMG_2502
IMG_2503
IMG_2500

Im Nachgang hätten wir wahrscheinlich die Firma für die Wasser- und Abwasserarbeiten nicht beauftragt … Der organisatorische Aufwand war sehr hoch, da man ständig hinterhertelefonieren musste. Die Arbeiten wurden minimal anders durchgeführt, als abgesprochen und die Wasseruhr fehlt im Nachgang immer noch, da die Antragsstellung vergessen wurde. Das Absperrband wurde nicht verlegt … Unterm Strich war es jedoch gegenüber anderen Anbietern günstiger …    😎

Mit der Verlegung der Sperrbänder verlegten wir gleich noch ein paar Leerrohre, die wir vor ein paar Wochen aufgrund mehrerer Empfehlungen bestellt hatten, parallel zur Einfahrt (für die spätere Klingel 😉 und Beleuchtung …) und eine weitere Kabelführung zum Medienanschlusspunkt. Somit besteht die Hoffnung, dass wir den ganzen Graben nicht noch mal bis zur Straße öffnen müssen …  😀

Aber was nun?  😐 … Der Mediengraben muss nun teilweise verschlossen werden, da das Gerüst an der Ecke des HWRs wieder aufgebaut werden muss. Sonst können die Maler- und die Außenputzarbeiten nicht abgeschlossen werden.
Da leider der nette Tieferbauer bei der Hand war, hatten wir keinen Zugriff auf einen Radlader oder eine andere maschinelle Hilfe. So musste es an ein paar Abenden die Muskelkraft richten … 😉

IMG_2557
IMG_2556

Zum Abschluss noch ein paar Bilder der aktuellen Hausansicht:

IMG_2393
IMG_2395
IMG_2394
IMG_2396